TAKD – Toleranz Akustik Konzert Draußen

TAKD – Toleranz Akustik Konzert Draußen (bei schlechtem Wetter ‘Drinnen’ – heißt: Stadtkirche)

Das TAKD Konzert dient zur Völkerverständigung, dem kulturellen Kennenlernen und dem ungezwungenen Beisammensein in geselliger Atmosphäre. Dabei dient Live Musik als ein Katalysator für all diese Dinge. Wir haben es daher musikalisch darauf angelegt, eine bunte Mischung zu erzeugen. Vornehmlich eher leicht akustisch, aber gern z. T. auch elektrische Livemusik von Gruppierungen aus der Region und dem Umland. Dazu Kulinarisches, breit aufgestellt, aus aller Herren Länder.
Kein Eintritt. Sofas, Teppiche, Stühle – niedrige Bühne nach dem Vorbild MTV unplugged.
Gute Technik, schöner Ton.
Außerdem: Es ist ein Dank an alle Helfer in der Flüchtlingsarbeit, der Kinder- und Jugendarbeit und bei den Vereinen. All diese Menschen tragen zur Integration bei.

Dieses Event setzt mit seinem Crash der Kulturen ein bewusstes Zeichen gegen Ignoranz. Bunte Aktionen bringen genug Farbe ins Leben und das ist hier ist somit auch die Grundhaltung aller Akteure.

Was zunächst noch als sehr kleines Konzert der Ev. Jugend begann, ist jetzt schon gewachsen, indem die Haspel (städt. Jugendarbeit der Stadt Melsungen) und das Integrationsbüro der Stadt Melsungen mit in die Organisation und die Ausrichtung der Veranstaltung mit eingestiegen sind. Möglich und realisierbar ist dieses Konzert allerdings nur durch Gelder, die uns von außen unterstützen. Dazu gehörten schon das Gud so Forum im Schwalm-Eder-Kreis sowie der Förderverein für ein zukunftsfähiges Melsungen. Zur Zeit wird die Veranstaltung durch die WIR Koordination des SEK gefördert.

Das TAKD-Konzert wird mit aktuell mit 5000,00 Euro von der WIR Koordination unterstützt. Anlässlich dieser Bezuschussung und der Freigabe der Mittel überreichte uns Frau Adriana Reitz, WIR Koordinatorin, ein offizielles Schreiben mit der Zusage über das Geld. Vielen Dank dafür.