Diakonie

Der Dienst am Menschen gehörte von Anfang an zu den Wesensmerkmalen von Glaube und Kirche, Im Kirchenkreis Melsungen freuen wir uns an ganz unterschiedlichen Angeboten. Wenngleich gilt: Noch schöner wäre es, wenn es manche Not, auf die wir reagieren, gar nicht gäbe!
Mit der Diakoniestation Fulda-Eder  engagieren wir uns in ambulanter Pflege und Tagespflege.
Durch die Arbeit in Fragen von Familiengesundheit/Müttergenesung vermitteln wir Kuren und beraten dabei. Diese und andere Beratungsangebote eröffnet unser mit den Nachbarkirchenkreisen getragenes Diakonisches Werk Schwalm-Eder. Hier ist auch ein Anlaufpunkt für Wohnungslose.
Die Tafel Melsungen unterstützt Menschen mit geringem Einkommen durch die  Verteilung von Lebensmitteln.
Der Second-hand-Laden des Kirchenkreises “kleidsam” bietet in der Melsunger Brückenstraße mitten in der Innenstadt ein Kleidungssortiment für jeden Geldbeutel in schönem Ambiente.
Natürlich findet Diakonie auch in den einzelnen Gemeinden statt: Hilfe in Notlagen, Arbeit mit Flüchtlingen, Kleidersammlungen und Mittagstische…

Diakoniestation Fulda-Eder

Die Diakoniestation ist der ambulante Pflegedienst der Evangelischen Kirche in unserer Region. Die Versorgung pflegebedürftiger Menschen ist praktizierte Nächstenliebe. Sie orientiert sich am Evangelium von Jesus Christus.

Unsere MitarbeiterInnen betreuen und versorgen pflegebedürftige Menschen in ihrem häuslichen Bereich, damit sie auch weiterhin in ihrer gewohnten Umgebung leben können. Unsere Station bietet ihre Leistungen im Versorgungsgebiet von Edermünde, Remsfeld, Homberg, Guxhagen, Körle, Melsungen, Morschen, Malsfeld, Felsberg und Spangenberg an.

Zudem bieten wir in schönem Ambiente Tagespflege für die Region in Altmorschen an. In neuen, hellen Räumen eröffnet sich tagesweise auf Wunsch die Möglichkeit hier gepflegt und betreut zu werden. Oft ist dieses Angebot auch sehr hilfreich für die pflegenden Angehörigen. Wir beraten Sie gerne – auch zur Kostenübernahme der Pflegekassen. Wir bieten auch probeweise Besuche an.

Unsere Geschäftsstelle in Melsungen steht Ihnen von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 05661/92896-0 zur Verfügung.

Ferner sind unsere Teams mit den jeweiligen Teamleitungen unter den unten genannten Telefonnummern zu erreichen. Sie können sich auch umfassend über die Homepage der Diakoniestation Fulda-Eder informieren.
Unser Geschäftsführer, Herr Karsten Schwalm, ist unter der Telefon Nr. 05661/92896-10 zu erreichen.

Träger der Diakoniestation Fulda-Eder sind 53 Kirchengemeinden aus den Kirchenkreisen Melsungen, Homberg und Fritzlar.

Ansprechpartner

Damit Sie vor Ort Ansprechpartner der Diakoniestation haben, bestehen folgende Außenteams:

Team Edermünde
Teamleitung: Frau Karin Teßmer
34295 Edermünde-Grifte / Kirchring 15a
05665/961732 – Fax 05665/961733


Team Morschen, Remsfeld und Spangenberg

Teamleitung: Frau Ilona Iber
34326 Morschen / Jägerpfad 10
Tel.: 05664/8530 – Fax 05664/8230


Team Felsberg

Teamleitung: Frau Alicja Kindt
34587 Felsberg / Schöne Aussicht 13
Tel.: 05662/930093 – Fax 05662/930095


Team Malsfeld und Melsungen

Teamleitung: Frau Dagmar Pfort
34212 Melsungen / Vorderes Eisfeld 31
Tel.: 05661/92896-15 – Fax 05661/92896-20


Büro Malsfeld

Teamleitung: Frau Dagmar Pfort
34323 Malsfeld / Am Knick 2
Tel.: 05661/92896-15 – Fax 05661/92896-20


Büro Remsfeld

Teamleitung: Frau Ilona Iber
34593 Knüllwald-Remsfeld / Im Blumenfeld 8
Tel.: 05664/8530 – Fax 05664/8230


Verwaltungsstelle

Kirchenkreisamt Melsungen
34212 Melsungen / Kasseler Straße 56
Tel.: 05661/7093-0 – Fax 05661/7093-15

 

Leistungen


Unsere Leistungen im Rahmen der Behandlungspflege sind u. a.

  • Verbandwechsel,
  • Medikamentengabe,
  • Injektionen,
  • Infusionstherapie,
  • Katheder legen,
  • Stomapflege u.v.m.

Im Rahmen der Pflegeleistungen umfasst unser Leistungsspektrum u.a.

  • Körperpflege (Baden, Duschen, Waschen),
  • Hilfe beim An- und Auskleiden,
  • Rehabilitation.

Ferner bieten wir Ihnen durch unser speziell geschultes Personal Hilfe bei der Versorgung dementiell erkrankter Personen an. Dies geschieht u. a. in den Betreuungskreisen der einzelnen Teams.

Wir führen Schulungen in Ihrer häuslichen Umgebung durch, bieten Gesprächskreise für pflegende Angehörige sowie Beratungsgespräche nach § 37.3 SGB XI und wir sind behilflich bei der Antragstellung.

Sonstige Dienstleistungen bieten wir mit unseren Kooperationspartnern an. Dies sind z. B.

  • Essen auf Rädern,
  • Hauswirtschaftliche Versorgung,
  • Hol- und Bringdienste,
  • Krankengymnastik,
  • Betreuung im Hospiz,
  • Hausnotrufsysteme u.v.m.

Die bedarfs- und sachgerechte Pflege in der häuslichen Umgebung des Patienten erfordert die ständige Fort- und Weiterbildung der MitarbeiterInnen. So ist gewährleistet, dass unser Team nach dem neuesten Stand der Pflegewissenschaften arbeitet.

 

Müttergenesung

Die Angebote richten sich an

  • Mütter und Väter in Familien- und Erziehungsverantwortung, deren Gesundheit gefährdet ist und die mehrfach belastet sind durch Erziehung, Beruf, Existenzsicherung, Alltagsorganisation
  • Frauen und Männer, die Angehörige pflegen
  • Frauen und Männer, die in besonders belasteten Familiensituationen leben (z.B. durch schwere Erkrankungen oder Konflikte)

 

Arbeitsschwerpunkte:

  • Individuelle Beratung über Voraussetzungen und Chancen von Kuren. Klärung, welche Maßnahmen  darüber hinaus geeignet  und hilfreich sein könnten.
  • Unterstützung bei der Antragstellung und Vermittlung in geeignete Einrichtungen des Müttergenesungswerkes.
  • Gespräche zur Umsetzung der positiven Kurerfahrungen in den Alltag im Rahmen der Nachsorge.


Beratungsstelle Melsungen:

Lutherhaus

Kasseler Straße 56 • 34212 Melsungen


Dr. Gudrun Banniza-Raftopoulos

 

Tel.: (0 56 61) 17 90

eMail: Muettergenesung.Melsungen@ekkw.de

Sprechzeiten:

Mo 9:00 – 13:00 Uhr

Do 9:00 – 12:00 Uhr und 15:00 – 18:00 Uhr

 

Beratungsstellen

Hilfe von kompetenten Ansprechpartnern bieten wir durch unser Diakonisches Werk im Schwalm-Eder-Kreis an.

Sie erreichen das Diakonische Werk im Schwalm-Eder-Kreis unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Diakonisches Werk im Schwalm-Eder-Kreis
Pfarrstraße 13

34576 Homberg (Efze)

Tel.: 0 56 81 / 99 20 0

Fax: 0 56 81 ) 99 20 20

dwsek@ekkw.de  

 

Beratungsangebote:

– Kirchliche Allgemeine Sozial- und Lebensberatung      0 56 81 / 99 20 17             pohl.dwsek@ekkw.de

– Partnerschaftskonfliktberatung                                        0 56 81 / 99 20 14             gerhard-wiesemann.dwsek@ekkw.de

– Asylberatung                                                                         0 56 81 / 99 20 15             scheffer.dwsek@ekkw.de

– Teilhabe – Projekt                                                                 0 56 81 / 99 20 13             kurz.dwsek@ekkw.de

– Flüchtlinge ins Ehrenamt                                                     0 56 81 / 99 20 12             hartmann.dwsek@ekkw.de

 

Termine können auch im Lutherhaus, Melsungen, Kasseler Str. 56 verabredet werden.

 

Wohnungsnotfallhilfe

Steinmühle 1a

34560 Fritzlar

Tel.: 0 56 22 / 700 20 oder 91 68 10

Fax: 0 56 22 / 793 53

wohnungsnotfallhilfe.dwsek@ekkw.de

Öffnungszeiten:
Mo./Mi./Fr. 8.00 – 13.00 Uhr
Di./Do. 8.00 – 15.00 Uhr

 

– Tagesaufenthalt

– Beratung für Wohnungslose

– Betreutes Wohnen

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.dwsek.de

 


Menschen mit geringem Einkommen werden im Laden der Tafel Melsungen, Schlothweg 3, mit Lebensmitteln versorgt. Es handelt sich dabei um Nahrungsmittel, die wegen des bald ablaufenden Mindesthaltbarkeitsdatums von Lebensmittelhändlern nicht mehr an Kunden abgegeben werden.

Menschen mit geringem Einkommen (Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Bezieher von Hilfe zum Lebensunterhalt, geringen Renten, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) erhalten eine Kundenkarte, mit der sie vierzehntägig im Tafelladen Nahrungsmittel erhalten können. Die Ausgabe wird durch die Mitarbeit von über 80 ehrenamtlichen Helfern ermöglicht. Diese holen die Lebensmittel in den Läden ab, sortieren sie und geben sie an die Berechtigten aus.
Beim Betrieb des Ladens wird darauf geachtet, dass möglichst geringe Kosten entstehen, da sich die Tafel allein aus Spenden finanziert. Die Autos wurden von Sponsoren gestiftet und die Nahrungsmittel werden kostenlos von den Lebensmittelläden abgegeben. Die Arbeit der Tafel Melsungen können Sie durch Ihre Mitarbeit oder durch die Abgabe von Lebensmitteln unterstützen.  Sie können die Arbeit auch durch eine Spende auf das unten genannte Konto fördern.

Die Tafel Melsungen ist eine Einrichtung des Diakonischen Werkes im Schwalm-Eder-Kreis, in dem sich die drei Kirchenkreise Fritzlar-Homberg, Melsungen und Ziegenhain zusammen geschlossen haben.

Tafelladen

Schlothweg 3
34212 Melsungen
Telefon/Telefax: (05661) 926232

Öffnungszeiten: Dienstags und Donnerstags 14.00 bis 17.00 Uhr

Spendenkonto

Kirchenkreisamt Melsungen

Kreissparkasse Schwalm-Eder
IBAN: DE28 5205 2154 0025 0336 06
BIC: HELADEF1MEG

Stichwort: „Tafel Melsungen“

Kleidsamkleidsam

Second-Hand-Kleiderladen (drücken Sie den Button, um zur Kleidsam-Seite zu gelangen)