Auf Melsungens Straßen gegangen – MEG Street GO-Projekt „geht“ sich gut an!

MEG Street GO! Auf Melsungens Straßen gehen.

 

Das ist der Titel eines sehr schönen und spannenden Projektes. An sechs verschieden, eigentlich alltäglichen Orten, haben wir uns getroffen und diese zu besonderen Orten gemacht. Beispielsweise haben wir uns am Bahnhof, im Supermarkt oder in einer Tiefgarage getroffen und uns dort mit bestimmten Fragen des Lebens und des Glaubens auseinandergesetzt. Jeder geht ganz für sich an diesem Ort umher, entweder mit Zettel und Stift oder mit Smartphone und APP! Denn Dank des Actionbounds ist es uns möglich, Meg Street Go auf ein neues Level zu bringen: moderner und ansprechender für die Jugend.

Wenn Ihr das hier lest, fällt euch vielleicht auf, dass ihr uns schon einmal gesehen habt. Im EDEKA oder an der Parkbank. Vielleicht wurde einer von Euch auch schon einmal von einem von uns interviewt.

Wenn ihr das nächste Mal eine Gruppe Jugendlicher seht, die mit Zettel und Stift oder Smartphone durch die Gegend laufen und in Gedanken vertieft aussehen, geht doch einfach mal hin und fragt: Was macht ihr hier? Oder macht einfach mit! Man benötigt nämlich nicht viel dazu. Seine Sinne zum Hören, Sehen und Riechen und seine Gedanken und Lebensfragen, um diese mit der Gruppe zu teilen.

Bei Keksen und Eistee kommen wir anschließend in schöne Gespräche und Diskussionen zu spannenden Themen.

Lucienne Apel