Sie möchten Mitglied der Evangelischen Kirche werden?

Zwei Wege stehen Ihnen offen

Der erste Weg dazu ist der Kontakt mit dem für sie zuständigen Pfarrer bzw. der Pfarrerin.

Sie finden die Adresse und alle Kontaktmöglichkeiten unter Ihrer Kirchengemeinde hier auf der Homepage über die abgebildete Karte oder die namentliche Nennung Ihrer Kirchengemeinde (klicken Sie hier, um zu Ihrer Kirchengemeinde zu kommen).

Im Telefonbuch finden Sie die Kirchengemeinde unter „Kirche, evangelisch“.

Im Pfarramt können Sie ein Gespräch vereinbaren und sich über das weitere Vorgehen informieren. Nach dem Gespräch mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer Ihres Wohnortes und einem entsprechenden Kirchenvorstandsbeschluss wird in der Regel eine Aufnahme unter Zeugen stattfinden.
Vielleicht gibt es für Sie aber Gründe, einen anderen Gesprächspartner für Ihren Kircheneintritt zu suchen. Darum gibt es einen zweiten Weg:

Sie können auch über eine zentrale Kircheneintrittsstelle Kontakt aufnehmen. Nach einem Gespräch und dem Nachweis Ihrer Taufe wird in der Regel die Aufnahme stattfinden.

Hier können Sie Kontakt mit unserer Kircheneintrittsstelle aufnehmen:

Dekan Norbert Mecke                                               Kircheneintritt_Button
Ev. Dekanat Melsungen
Kirchstraße 8
34212 Melsungen
Tel 05661/ 2191
Fax 05661/ 51743
E-Mail: dekanat.melsungen@ekkw.de

 

Sie wollen wieder eintreten:

 

Wenn Sie schon einmal Mitglied der Evangelischen Kirche waren und wieder eintreten wollen, werden Sie nicht noch einmal getauft, denn Ihre Taufe ist einmalig und gültig.

Sie gehören der römisch-katholischen oder der orthodoxen Kirche an und wollen übertreten:

Auch dann ist Ihre Taufe gültig. Wenn Sie sich den Schritt, Ihre bisherige Kirche zu verlassen reiflich überlegt und nach Möglichkeit das Gespräch mit Ihrem bisherigen Pfarrer geführt haben, müssen Sie zunächst beim zuständigen Amtsgericht Ihren Austritt aus der bisherigen Kirche erklären.
Danach können Sie den evangelischen Pfarrer Ihres Wohnortes oder eine Kircheneintrittsstelle aufsuchen und ein Aufnahmegespräch führen.

Sie gehören einer Freikirche oder kirchenähnlichen Gemeinschaft an:

Auch hier ist in der Regel, wenn Sie getauft sind, Ihre Taufe gültig und Sie führen ein Gespräch mit Ihrem neuen evangelischen Pfarrer oder der Pfarrerin. Vorher ist eine Unterredung mit ihrem bisherigen Pfarrer anzuraten.

Wenn Sie noch nicht getauft sind und bisher keiner Kirche angehörten:

Nehmen Sie Kontakt zum Pfarramt Ihres Wohnsitzes oder zur Kircheneintrittsstelle auf, um sich über das weitere Vorgehen zu informieren. Nach einigen Informationsgesprächen über die Grundlagen des christlichen Glaubens können Sie getauft werden und sind dann Mitglied der Kirche. Mehr zur Taufe finden Sie auf dieser Homepage unter Service/Taufe.

Gute Gründe, warum Sie zur Evangelischen Kirche gehören sollten, finden Sie unter www.evangelisch-das-ganze-leben.de/ .

Weitere Infos zum Thema Kircheneintritt erhalten Sie unter:  www.ekkw.de/eintritt